Wähle ein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen:

Werkstoffprüfer

17.925 - 45.677 EUR

Alle angezeigten Löhne basieren auf einem Vollzeitpensum und einer Zahlung von 13 Monatslöhnen. Es werden Bruttolöhne (vor Abgabe von Sozialleistungen) angezeigt.

Mittlere Lohnspanne in Österreich

Was verdienen Mitbewerber bei vergleichbarer Qualifikation und wieso? Was könntest du im Monat verdienen? Schalte detaillierte Lohnstatistiken zu deinem Berufsfeld frei.

🎉 6 Jobangebote als Werkstoffprüfer

Dein Lohn im Vergleich

Geben Sie weitere Details an, um eine präzise Berechnung Ihres Gehaltes zu erhalten. Verpassen Sie nicht die Chance, herauszufinden, was Sie wirklich wert sind!

Das ist der Spitzenlohn als Werkstoffprüfer

Allgemein Branche Arbeitsort Geschlecht

Detaillierte Lohnstatistiken freischalten

Hilf uns dabei, das Lohngefälle transparent und langfristig fairer zu gestalten. Hierfür benötigen wir nur ein paar Eckdaten zu deinem aktuellen Job. Keine Sorge: Deine Daten werden sicher verschlüsselt und bleiben absolut anonym.

Mit Mitbewerbern vergleichen

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

SWISS HR AWARD Winner 2021

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Jetzt kostenlos starten

Durchschnittslohn: Werkstoffprüfer

Werkstoffprüfer: Gehalt und Jobmöglichkeiten in Österreich

Werkstoffprüfer sind Fachkräfte, die die Eigenschaften von Werkstoffen untersuchen und bewerten. Sie arbeiten in verschiedenen Branchen, darunter der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrtindustrie, der Bauindustrie und der Medizintechnik.

Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Werkstoffprüfern

Werkstoffprüfer haben eine Vielzahl von Aufgaben und Verantwortlichkeiten, darunter:

  • Durchführung von Prüfungen an Werkstoffen, um deren Eigenschaften zu bestimmen
  • Bewertung der Ergebnisse von Prüfungen und Erstellung von Prüfberichten
  • Entwicklung und Durchführung von Prüfmethoden
  • Beratung von Kunden zu Fragen der Werkstoffprüfung
  • Schulung von Mitarbeitern in der Werkstoffprüfung

Ausbildung und Weiterbildungsmöglichkeiten für Werkstoffprüfer

Um Werkstoffprüfer zu werden, benötigt man in der Regel einen Bachelor- oder Master-Abschluss in einem naturwissenschaftlichen oder technischen Fach. Es gibt auch einige Berufsschulen, die Ausbildungen zum Werkstoffprüfer anbieten.

Nach der Ausbildung können Werkstoffprüfer sich durch Weiterbildungen weiterqualifizieren. Es gibt eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten, darunter Kurse, Seminare und Workshops.

Gehalt von Werkstoffprüfern in Österreich

Das Gehalt von Werkstoffprüfern in Österreich variiert je nach Ausbildung, Erfahrung und Branche.

Jobmöglichkeiten für Werkstoffprüfer in Österreich

Die Nachfrage nach Werkstoffprüfern in Österreich ist hoch. Es gibt viele offene Stellen in verschiedenen Branchen. Werkstoffprüfer können sich bei Unternehmen direkt bewerben oder sich an Personalvermittler wenden.

Lohnrechner für Werkstoffprüfer

Unser Lohnrechner für Werkstoffprüfer hilft Ihnen, Ihr Gehalt zu berechnen. Geben Sie einfach Ihre Ausbildung, Erfahrung und Branche ein und klicken Sie auf "Berechnen". Der Lohnrechner zeigt Ihnen dann Ihr durchschnittliches Jahresgehalt an.

Jobinserate für Werkstoffprüfer

Auf unserer Website finden Sie auch Jobinserate für Werkstoffprüfer. Klicken Sie einfach auf "Jobs" und wählen Sie dann "Werkstoffprüfer" aus. Sie sehen dann eine Liste aller offenen Stellen für Werkstoffprüfer in Österreich.

Karrieretipps für Werkstoffprüfer

Wenn Sie eine Karriere als Werkstoffprüfer anstreben, sollten Sie folgende Tipps beachten:

  • Erwerben Sie eine gute Ausbildung in einem naturwissenschaftlichen oder technischen Fach.
  • Sammeln Sie Berufserfahrung in der Werkstoffprüfung.
  • Qualifizieren Sie sich durch Weiterbildungen weiter.
  • Seien Sie auf dem neuesten Stand der Technik in der Werkstoffprüfung.
  • Seien Sie teamfähig und kommunikativ.

FAQ zu Lohn und Gehalt