Wähle ein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen:

Geomatiker

26.264 - 40.595 EUR

Alle angezeigten Löhne basieren auf einem Vollzeitpensum und einer Zahlung von 13 Monatslöhnen. Es werden Bruttolöhne (vor Abgabe von Sozialleistungen) angezeigt.

Mittlere Lohnspanne in Österreich

Was verdienen Mitbewerber bei vergleichbarer Qualifikation und wieso? Was könntest du im Monat verdienen? Schalte detaillierte Lohnstatistiken zu deinem Berufsfeld frei.

🎉 30+ Jobangebote als Geomatiker

Dein Lohn im Vergleich

Geben Sie weitere Details an, um eine präzise Berechnung Ihres Gehaltes zu erhalten. Verpassen Sie nicht die Chance, herauszufinden, was Sie wirklich wert sind!

Das ist der Spitzenlohn als Geomatiker

Allgemein Branche Arbeitsort Geschlecht

Detaillierte Lohnstatistiken freischalten

Hilf uns dabei, das Lohngefälle transparent und langfristig fairer zu gestalten. Hierfür benötigen wir nur ein paar Eckdaten zu deinem aktuellen Job. Keine Sorge: Deine Daten werden sicher verschlüsselt und bleiben absolut anonym.

Mit Mitbewerbern vergleichen

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

SWISS HR AWARD Winner 2021

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Jetzt kostenlos starten

Durchschnittslohn: Geomatiker

Geomatiker: Berufsbild, Ausbildung und Verdienstmöglichkeiten

Geomatiker sind Fachleute, die sich mit der Erfassung, Verarbeitung und Analyse von Geodaten befassen. Sie arbeiten in verschiedenen Bereichen, darunter Vermessung, Kartografie, Geodäsie und Geoinformatik.

Aufgaben und Tätigkeiten von Geomatikern

Geomatiker haben ein breites Aufgabengebiet, das von der Datenerfassung im Gelände bis zur Erstellung von Karten und Plänen reicht. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem:

  • Vermessung von Grundstücken, Gebäuden und anderen Objekten
  • Erstellung von Karten und Plänen
  • Analyse von Geodaten
  • Entwicklung von Geoinformationssystemen (GIS)
  • Beratung von Kunden in geodätischen und kartografischen Fragen

Ausbildung und Weiterbildungsmöglichkeiten für Geomatiker

Um Geomatiker zu werden, benötigt man in der Regel einen Bachelor- oder Master-Abschluss in Geodäsie, Geoinformatik oder einem verwandten Fach. Es gibt verschiedene Universitäten und Fachhochschulen in Österreich, die diese Studiengänge anbieten.

Nach dem Studium haben Geomatiker die Möglichkeit, sich in verschiedenen Bereichen weiterzubilden. Es gibt zahlreiche Weiterbildungskurse und -programme, die sich mit aktuellen Themen wie GIS, Fernerkundung und 3D-Visualisierung befassen.

Verdienstmöglichkeiten von Geomatikern

Das Gehalt von Geomatikern hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter Berufserfahrung, Qualifikation und Branche. Laut dem Österreichischen Geometer- und Vermessungsingenieurverein (ÖGVI) liegt das durchschnittliche Jahresgehalt von Geomatikern in Österreich bei etwa 45.000 Euro brutto.

Geomatiker mit mehr Berufserfahrung und höherer Qualifikation können jedoch deutlich mehr verdienen. In leitenden Positionen sind Gehälter von bis zu 70.000 Euro brutto möglich.

Jobaussichten für Geomatiker

Die Jobaussichten für Geomatiker sind gut. Die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften in diesem Bereich ist hoch. Dies liegt daran, dass Geomatiker in verschiedenen Branchen benötigt werden, darunter Bauwesen, Vermessung, Kartografie und Geoinformatik.

Wer sich für eine Karriere als Geomatiker interessiert, sollte sich über die verschiedenen Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten informieren. Es gibt zahlreiche Universitäten und Fachhochschulen in Österreich, die Studiengänge in Geodäsie, Geoinformatik und verwandten Fächern anbieten.

Nach dem Studium haben Geomatiker die Möglichkeit, sich in verschiedenen Bereichen weiterzubilden. Es gibt zahlreiche Weiterbildungskurse und -programme, die sich mit aktuellen Themen wie GIS, Fernerkundung und 3D-Visualisierung befassen.

Wer sich für eine Karriere als Geomatiker interessiert, sollte sich über die verschiedenen Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten informieren. Es gibt zahlreiche Universitäten und Fachhochschulen in Österreich, die Studiengänge in Geodäsie, Geoinformatik und verwandten Fächern anbieten.

Nach dem Studium haben Geomatiker die Möglichkeit, sich in verschiedenen Bereichen weiterzubilden. Es gibt zahlreiche Weiterbildungskurse und -programme, die sich mit aktuellen Themen wie GIS, Fernerkundung und 3D-Visualisierung befassen.

FAQ zu Lohn und Gehalt