Wähle ein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen:

Lohnverhandlung Tipps: So überzeugen Sie Ihren Arbeitgeber

Autor: Tobias Egli / am

Kluge Lohnverhandlung Tipps sind praxisnah und leicht anwendbar. So führt man das Gehaltsgespräch mit einem guten Gefühl durch.

Das Jahresgespräch ist für die meisten Arbeitnehmer genau der richtige Rahmen, um über eine Gehaltserhöhung zu sprechen. Allerdings geht man häufig etwas nervös und vielleicht sogar unsicher in den Austausch mit dem Vorgesetzten. Mit den folgenden Lohnverhandlung Tipps fühlt man sich optimal vorbereitet und kann die Forderung nach mehr Geld souverän vertreten.

Welche Lohnverhandlung Tipps sind die besten?

Wohl jeder Mitarbeiter ist auf der Suche nach dem optimalen Tipp, wenn eine Lohnverhandlung ansteht. Er soll leicht umsetzbar sein und den Arbeitgeber zu 100 Prozent überzeugen. Im Idealfall passt er ausserdem perfekt zur individuellen Situation und lässt sich auf jeden Beruf und jede Tätigkeit anwenden.

Doch leider gibt es diesen einen Tipp nicht, der sich universell in jedem Gespräch einsetzen lässt. Eine generelle Empfehlung ist deshalb kaum auszusprechen. Das liegt vor allem daran, dass jeder Arbeitnehmer und jeder Arbeitgeber unterschiedlich ist. Ein Tipp, der für den einen Mitarbeiter perfekt passt, kommt für seinen Kollegen nicht infrage.

Es hängt also immer massgeblich von der Persönlichkeit eines Mitarbeiters ab, welche Lohnverhandlung Tipps für ihn geeignet sind. Gleichzeitig spielt die Art der Personalführung im Unternehmen und das persönliche Führungsverhalten des Vorgesetzten eine Rolle. Regelmässige jährliche Lohn- und Gehaltsanhebungen sind beispielsweise in vielen kleinen Betrieben nicht üblich und eher die Ausnahme.

In einem solchen Betrieb sind andere Lohnverhandlung Tipps angebracht als in einem internationalen Grosskonzern. Trotzdem gibt es ein paar wesentliche Empfehlungen, die in nahezu jedem Gespräch anwendbar sind. Sie treffen auf jeden Arbeitnehmer zu und sollten deshalb in jeder Gehaltsverhandlung beachtet werden.

Von enormer Bedeutung ist zum Beispiel ein authentischer, souveräner und freundlicher Auftritt. Als Arbeitnehmer sollte man sich deshalb im Gehaltsgespräch immer darum bemühen. Ergänzt wird das persönliche Auftreten um stichhaltige Argumente, warum eine Lohnerhöhung angebracht ist.

Mit einer Kombination aus einem professionellen Aufritt und fundierten Zahlen, Daten und Fakten punktet jeder Arbeitnehmer gegenüber dem Vorgesetzten. Dieser Tipp für die Lohnverhandlung lässt sich überall anwenden. Es spielt auch keine Rolle, ob man in einer Branche mit hohen Gehältern arbeitet oder in einem Niedriglohnsegment.

Mit welchen Argumenten überzeugt man wirklich?

Argumenten

Die beste Begründung für eine Gehaltserhöhung ist diejenige, die sich mit Zahlen, Daten und Fakten belegen lässt. Diese sollten objektiv, nachweisbar, plausibel und transparent sein. Als Arbeitnehmer sollte man sich gut auf eine Lohnverhandlung vorbereiten. Dazu gehört auch, die wichtigsten Fakten rund um die eigene Arbeit parat zu haben.

Aussagekräftige Argumente sind die besten Lohnverhandlung Tipps und sie gelten in jeder Branche. Dazu gehören zum Beispiel folgende Aussagen:

  • Ich habe im vergangenen Jahr das Projekt X erfolgreich umgesetzt.
  • Ich konnte den Umsatz meiner Kunden im letzten Monat um 15 Prozent steigern.
  • Ich habe in meinem Team einen neuen Prozess eingeführt, der die Kosten um zehn Prozent reduziert hat.

Die Begründung für eine Lohn- und Gehaltserhöhung muss nachvollziehbar sein. Dazu ist es hilfreich, sich genau zu überlegen, was man im vergangenen Jahr gemacht und erreicht hat. Am besten notiert man sich zwei oder drei konkrete Erfolge und belegt sie mit detaillierten Zahlen. So sollten die Einführung von kostensenkenden Massnahmen oder die Erhöhung von Absatz und Umsatz solide Begründungen sein.

Zu den besten Lohnverhandlung Tipps gehört übrigens die Erweiterung der Führungsspanne. Wer gerade ein grösseres Team übernommen oder die Anzahl seiner Mitarbeiter erweitert hat, kann meist auf eine Gehaltserhöhung hoffen. Dabei gilt der Zusammenhang, dass das Gehalt mit der Mitarbeiterzahl steigt.

Mit konkreten Beispielen hat man die besten Chancen, den Chef von seiner guten Leistung zu überzeugen. Wichtig ist im Gehaltsgespräch aber auch die richtige Umsetzung. Ein sympathischer und souveräner Auftritt gehört unbedingt dazu. Ein freundliches Lächeln und offener Blickkontakt müssen feste Bestandteile in der Verhandlung sein. Die praktische Anwendung dieser Lohnverhandlung Tipps kann man lernen.

Wie setzt man Lohnverhandlung Tipps praktisch um?

Viele Arbeitnehmer fühlen sich vor dem Gespräch mit ihrem Vorgesetzten vermutlich ein wenig unbehaglich. Vielleicht ist man Verhandlungen nicht gewöhnt, unter Umständen fürchtet man auch eine Ablehnung. Abhängig vom Verhältnis zum Chef befürchtet man unter Umständen auch Nachteile, wenn man eine Gehaltserhöhung fordert. Ein souveränes Auftreten kann im Gespräch deshalb schwierig sein.

Allerdings kann man durchaus Abhilfe schaffen. Hilfreich ist es zum Beispiel, das Gehaltsgespräch vorab als Rollenspiel durchzugehen. So kann der Partner oder ein Freund die Rolle des Vorgesetzten übernehmen und man selbst spielt den Mitarbeiter. Was sich zunächst merkwürdig anhören mag, hat einen einfachen Hintergrund.

In einem Rollenspiel lassen sich verschiedenste Situationen nachstellen. Man kann eine Zustimmung des Vorgesetzten ebenso simulieren, wie eine Ablehnung. Man hat die Chance, seine Argumente vorzubringen und geschickt zu formulieren. Gleichzeitig kann das Gegenüber Feedback zur Wortwahl geben. So lässt sich der eigene Auftritt zuerst einüben und dann optimieren.

Besonders hilfreich ist es, wenn das Gegenüber Einwände und Widersprüche anbringt. Anhand der Gegenargumente schärft man die eigenen Argumente noch einmal nach. So gewinnt man nach einigen Versuchen mehr und mehr Übung und Sicherheit. Dem Gehaltsgespräch kann man damit gelassen entgegensehen.

Wie reagieren Arbeitgeber auf Lohnverhandlung Tipps?

Lohnverhandlung Tipps

In der Regel rechnet ein Arbeitgeber im Jahresgespräch mit der Forderung nach mehr Geld. Ein erfahrener Vorgesetzter geht davon aus, dass sich sein Mitarbeiter über die wichtigsten Lohnverhandlung Tipps informiert. Falls es nicht das erste Gespräch mit dem Arbeitnehmer ist, wurden Lohnforderungen sicher schon mehrfach thematisiert.

Dennoch ist die Reaktion des Arbeitgebers immer abhängig von seinem persönlichen Führungsverhalten. Auch die aktuelle wirtschaftliche Situation des Unternehmens wird eine Rolle spielen. So berechtigt der Wunsch des Arbeitnehmers auch ist, so verständlich ist eine zögernde Reaktion des Vorgesetzten. Eine Gehaltserhöhung führt für das Unternehmen immer auch zu höheren Kosten. Nicht jeder Betrieb kann und will sich das leisten.

Gleichzeitig ist eine Gehaltserhöhung natürlich auch ein gutes Mittel, um die Leistung eines Mitarbeiters zu honorieren. Wer eine gute Arbeitskraft im Unternehmen halten will, muss einen entsprechenden Lohn zahlen. Anderenfalls besteht die Gefahr einer Abwanderung von ambitionierten Fach- und Führungskräften. Der Arbeitgeber weiss das und will gute Mitarbeiter in der Regel im Unternehmen halten.

Trotzdem besteht immer die Gefahr, dass der Vorgesetzte eine Gehaltsforderung ablehnt. Davor schützen auch die besten Lohnverhandlung Tipps nicht. Ist das der Fall, kann man nach Alternativen fragen. Vielleicht ist der Chef bereit, eine Weiterbildung zu bezahlen oder andere Zusatzleistungen zu erbringen. Eine weitere Lösung kann es sein, in zwei oder drei Monaten noch einmal das Gespräch zu suchen.

Wichtig ist es, alle Lohnverhandlung Tipps konstruktiv anzuwenden und im Gespräch souverän und freundlich zu bleiben. Lohncheck gibt viele weitere spannende Hinweise, wie man seine beruflichen Perspektiven optimiert. Melde dich bei Fragen gerne per E-Mail bei uns.

Aktuelle Jobangebote in der Schweiz

Dein Traumjob ist noch nicht dabei? Du kannst die Suche ganz einfach verfeinern, indem du hier den gewünschten Jobtitel eingibst:

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

SWISS HR AWARD Winner 2021

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Jetzt kostenlos starten